Wie widerlich ist das denn?

Lesezeit < 1 Minute

03. Januar 2020

Auf dem Weg zu meinem nächsten Kunden höre ich im Radio in den Nachrichten folgende zwei Meldungen:

1. Meldung

USA töten im Irak per Luftschlag den iranischen General Ghassem Soleimani und schüren somit weltweit die Sorgen, vor einer weiteren militärischen Eskalation im Nahen Osten.

2. Meldung

USA verbieten vorwiegend E-Zigaretten mit dem Geschmack von Frucht und Minze, um Jugendliche vor der Sucht nach Nikotin zu schützen. Die Geschmacksrichtungen Menthol und Tabak sind von der Beschränkung ausgeschlossen.

Und der Radiomoderater ist sich nicht zu blöd dafür, nach diesen Meldungen folgenden Kommentar über den Äther loszulassen:

Wie widerlich ist das denn? Tabakgeschmack?

Was ich persönlich widerlicher als Tabakgeschmack finde, ist die Haltung des Radiomoderators gegenüber diesen beiden Meldungen.

Wenn einem Tabakgeschmack widerlicher erscheint, als ein möglicher Flächenbrand im Nahen Osten, dann weiß man wo die Prioritäten sitzen. Denn eins ist doch klar. Ein drohender Krieg im Nahen Osten schmeckt nach nichts. Beim Rauchen von E-Zigaretten mit Tabakgeschmack, kann einem schon das Brechen kommen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.