Künstliche Intelligenz

Lesezeit 1 Minute

02.02.2018

Von einem Leser meines Blogs habe ich eine Email mit folgender Frage erhalten:

"Torsten, kannst du bitte mal etwas zu künstlicher Intelligenz schreiben?"

Klar, warum nicht.

Wenn die Forschung an der künstlichen Intelligenz so weiter macht wie bisher und die Menschen sich so weiter entwickeln wie bisher, dann kann es meiner Meinung nach durchaus passieren, dass in Zukunft das Denken der Menschen in immer weiteren Bereichen des gesellschaftlichen Lebens, von eben jener künstlichen Intelligenz übernommen wird. Die Fragen welche sich daraus für mich persönlich ergeben, sind folgende:

Wozu bedarf es der Menschen zukünftig dann noch? Um der künstlichen Intelligenz womöglich zu dienen?

Sollten wir Menschen der künstlichen Intelligenz eines Tages tatsächlich das Denken überlassen, dann werden wir zukünftig nicht mehr in der Lage sein, unser Leben selbst in die Hand zu nehmen. Wenn wir wirklich so intelligent sind wie wir immer glauben, dann sollten wir das zu verhindern wissen. Momentan sieht es meiner Meinung nach aber ’noch‘ nicht danach aus. Man könnte zwar im Notfall immer ’noch‘ den Stecker ziehen, aber auch nur ’noch‘ so lange, bis die künstliche Intelligenz das zu verhindern weiß.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.