Schuldfrage

Lesezeit 1 Minute

08.03.2017

Der Berufskraftfahrerkollege hatte westlich von Hannover bei der Lebenshilfe geladen. An der Entladestelle nördlich von Hannover stellt der Kollege beim Anmelden im Versandbüro plötzlich fest, dass die Anzahl der Palletten auf den Frachtpapieren nicht mit der Anzahl der tatsächlich verladenen Paletten auf seinem Lkw überein stimmen.

Der Berufskraftfahrerkollege:

Das kommt davon, wenn du in der Ballerburg laden tust. Ich will meine alte Posttour zurück, da brauchte ich mich um so einen Scheiß nicht drum kümmern.

Wie eigentlich allgemein bekannt ist, arbeiten bei der Lebenshilfe geistig behinderte Menschen, was auch der Sinn dieser sozialen Einrichtung ist. Aber sie arbeiten unter Aufsicht und zwar unter der Aufsicht der nicht geistig behinderten Menschen, zu denen unter anderem auch das Versand- und Verladepersonal gehören.

Also muss der Grund für seine unterschiedliche Anzahl an Paletten auf Frachtbrief und Lkw an der Entladestelle ein anderer gewesen sein. Denn an der Ballerburg als solche an sich, kann es meiner Meinung nach nämlich nicht gelegen haben.

3 Gedanken zu “Schuldfrage

  1. Wobei es aber durchaus sone und solche Ladestellen gibt, also einerseits welche, wo man entweder leicht überprüfen kann, was man da aufgeladen bekommt, oder sogar dazu genötigt wird, und andere, bei denen die ersten zwei Reihen schon auf der Ladefläche stehen, bevor man mit Plane-Öffnen und Bretter-Rausnehmen fertig ist oder, wie bei einer gewissen Spedition S. aus B., die Frachtpapiere sowieso erst nach dem Laden das erstemal zu Gesicht bekommt.

    Natürlich müßte man immer drauf bestehen, alles genau zu checken — aber zumindest ich mache das in der Praxis dann auch nicht immer. Du etwa?

    Unabhängig davon finde ich die Bezeichnung „Ballerburg“ für die Lebenshilfe ziemlich fies, auch wenn sie mir gerade ob der Erinnerung an das gleichnamige Spiel auf dem Atari ST ein Grinsen aufs Gesicht gebracht hat …

    1. Bei S. aus B. hast du natürlich recht, wobei es bei vorgeladenen Sammelguttrailern teilweise richtig schlimm ist 😉 Der Kollege hatte übrigens 13 Europaletten geladen und auf dem Frachtbrief standen 10 Europaletten. Das hätte man schon auf dem Schirm haben können oder meinst nicht?

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.