Verstopfte Straßen, überfüllte Raststätten, Ärgernis Lkw 

Lesezeit 1 Minute

27.01.2017

Als ich diese Dokumentation von Camion Pro e.V. zum Thema `Verstopfte Straßen, überfüllte Raststätten, Ärgernis Lkw` gesehen hatte, war mein erster Gedanke:

Für die Konkurrenzfähigkeit im internationalen Wettbewerb fördert der Staat die in diesem Video gezeigten kriminellen Zustände in der europäischen/deutschen Transportbranche durch gezielte Missachtung seiner Kontrollpflicht.

45 Minuten die es echt in sich haben. Und wie gesagt, das Versagen des Staates und seiner Kontrollinstanzen hat das Ganze ja auch erst zu dem Sumpf entstehen lassen, wie wir ihn in dieser Dokumentation zu Gesicht bekommen. Denn nur da wo nicht kontrolliert wird, haben kriminelle Machenschaften in der Transportbranche freie Bahn. Und die Bahn bzw. die ‚Deutsche Bahn‘ soll in dieser Dokumentation selbstverständlich auch nicht unerwähnt bleiben. War da nicht mal die Rede davon die Güter von der Straße auf die Schiene zu verlagern? Was ist eigentlich daraus geworden? Alles nur heiße Luft um nichts Herr Verkehrsminister?

Man bedenke.

Menschen sind wie kleine Kinder. Sie testen alles aus was geht, aber nur so lange bis irgendwann mal einer kommt und sagt, bis hierhin und nicht weiter. Und wann wird das mal in unserer Transportbranche so sein? So lange wie von den Eliten der wirtschaftliche Erfolg noch vor der Menschlichkeit als höchstes Gut angesehen wird, niemals.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.