Das Wetter

Lesezeit 1 Minute

11.01.2017

Die Sonne scheint heute in Strömen und geben wir es doch mal zu. Bei schönem Wetter fahren kann ja, nein nicht Jeder, aber die Meisten. Vorausgesetzt sie haben einen LKW und die passenden Dokumente dazu. Der Unterschied zu den Meisten und den Anderen liegt in der Erfahrung und der Einstellung zum Beruf. Ja genau Beruf und nicht Arbeit oder meinetwegen auch Job.

Wer seine Arbeit liebt braucht nicht zu arbeiten, er folgt einfach seiner Berufung und da spielt das Wetter eher eine untergeordnete Rolle (außer bei Jörg Kachelmann).

Fahren, transportieren bei Wind und Wetter, ob es regnet oder schneit, der Berufskraftfahrer mit Seele und Herzblut ist bereit.

Bereit für all die Menschen in diesem Land, welche selbst nicht die Muße oder Möglichkeit haben die Dinge des Alltags selbst heran zu schaffen.

Ich bin auch einer von denen das Wetter meilenweit am Allerwertesten vorbeigeht. Vielmehr bin ich froh, dass wir Wetter überhaupt haben. Nicht auszudenken wir hätten keines. Kein Licht, keine lila Wolken, kein Wind, kein Regen, kein Leben. Uns geb es gar nicht und wahrscheinlich noch nicht mal ein Punkt von dem man aus sagen könnte, dass es nichts gibt. Eine schreckliche Vorstellung.

Also, das Wetter ist da, die Menschen sind da und ich auch gleich. Noch ca. 20 km und dann ist Feierabend. Ich freu mich, trotz Dauerregen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.