Alexander Dobrindt hat NAFRI gesagt

Lesezeit 1 Minute

05.01.2017

Nun gut. Ich dachte bisher, dass Alexander Dobrindt (Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur) unter anderem nicht in der Lage ist für eine Verbesserung der Parkplatzsituation an Autobahnen für Berufskraftfahrer zu sorgen. Nein nein, der gute Mann hat wohl doch noch etwas mehr drauf.

Alexander Dobrindt sei «als Sicherheitspolitiker ein rassistischer Hetzer, für den alles Böse aus dem Ausland kommt und der abwertende Begriffe politisch hoffähig macht», so jedenfalls die Linke-Chefin Katja Kipping in der «Passauer Neuen Presse».

Muss man denn immer gleich mit der Rassismuskeule um sich schlagen? Hätte es denn nicht einfach gereicht dem guten Mann Inkompetenz innerhalb seines Verantwortungsbereiches zu unterstellen?

Ich versteh das nicht.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.