Lkw Ausflaggung nach Osteuropa

Lesezeit 2 Minuten

09.06.2016

Die ach so hoch gelobte Demokratie in Europa ist meiner Meinung nach alles, nur eben nichts gutes. Das soll jetzt nicht heißen, dass ich etwas gegen Demokratie hätte, nein, ganz im Gegenteil. Meine Vorstellung von Demokratie setzt allerdings etwas voraus, was es (so wie ursprünglich einmal angedacht) heute nicht mehr gibt. Nämlich die Tatsache, dass der Bürger mit der Macht seines Verstandes ein gewisses Informationspotential zur Wahlentscheidung mitbringt. Er weiß genau, für was welche Partei steht und er hat zudem einen relativ guten Überblick über gesellschafts- und wirtschaftspolitische Zusammenhänge in seinem Land.

Nur wer hat das in der heutigen, schnelllebigen und von Massenverblödung geprägten Zeit denn überhaupt noch?

Eine Demokratie, in der Wahlen in der Mehrzahl durch die Stimmen von schlecht bis nicht informierten Bürgern entschieden werden die jeglicher sachorientierter Grundlage entbehren, lehne ich somit ab, …weil halt nur Murks dabei heraus kommt. Es werden dadurch die Parteien und Politikdarsteller auf Machtpositionen gehoben, die mit ihrem Unvermögen und ihrer Bestechlichkeit den größtmöglichen Schaden für die Bevölkerung anrichten.

In dem Zusammenhang sei nur einmal stellvertretend das Traumata Europäische Union als Beispiel erwähnt.

In meinem beruflichen Umfeld treten dabei Erscheinungen auf, wo man sich ernsthaft fragen muss warum keiner etwas dagegen unternimmt? Warum steigt der Druck auf die deutschen Frachtführer immer mehr, anstatt, dass er abgebaut wird? Warum schweigt das Bundesverkehrsministerium, wenn es in etwa um die Beantwortung der Frage geht, warum komplette Fuhrparks die in Osteuropa zugelassen sind, jedoch dauerhaft in Deutschland stationiert sind, von Deutschland aus disponiert werden können? Wie ist das alles in einer ach so dollen Demokratie in Europa überhaupt möglich?

Von daher kann ich nur sagen, dass die LKW Ausflaggungswelle nach Osteuropa einer von vielen Gründen ist, warum das durch demokratische Wahlentscheidungen empor gehobene Prestigeprojekt `Europäische Union`, absolut zum Scheitern verurteilt ist.

Die Mehrheit der Wähler im demokratischen Europa haben es mit ihren Stimmen aber auch nicht anders gewollt. Jetzt sollen sie damit leben und wir Lkw Fahrer müssen es auch, ob es uns nun passt oder nicht.

Demokratie, so wie sie jetzt praktiziert wird, ist halt einfach ganz großer Mist.

Link:
http://www.eurotransport.de/news/lkw-hauptuntersuchungen-die-naechste-huerde-faellt-8033761.html

Ein Gedanke zu “Lkw Ausflaggung nach Osteuropa

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.